Seniorentreff in Weiler

Einmal im Monat an einem Donnerstag treffen sich unsere Senioren in einem liebevoll dekorierten Gemeindehaus um gemeinsam

 

zu singen
Geschichten zu hören und auszutauschen
von Land und Leuten erfahren
Bilder anzuschauen
Gemeinschaft zu erleben
bei Kaffee und Kuchen ein paar schöne Stunden zu erleben.
 

Besonders freuen wir uns natürlich, wenn Besuch dazu kommt, ob jung (z.B. die Kindergartenkinder) oder älter (Menschen, die von besonderen Erlebnissen berichten).

 

Seniorenausflug Pfaffenhofen-Weiler

Dieses Mal führte uns die Reise über den Stromberg nach Illingen. Aufgeteilt in 2 Gruppen strömten die einen gleich ins Café, da gab es leckere Kuchen und Torten und bunte Eisbecher. Die andere Gruppe gleich in die Ölmühle und lauschte gespannt der Erzählung über das Ölschlagen aus Mohn, Hanf oder Bucheckern. Ein Film der Sesamstraße erklärte das ganze prima. Natürlich probierten alle vom Walnussöl, dem so gesunden Leinöl und vom leckeren Kürbiskernöl. Da konnte man es aushalten. Zum Schluss durften wir dem Ölmüller noch über die Schulter sehen, wie das Öl gepresst wird. Manche waren auf den Geschmack gekommen und kauften gleich im Laden von den schmackhaften Ölen.

Unser bewährte Busfahrer Herr Wendnagel brachte uns wie immer sicher und bestens gelaunt wieder nach Hause. Ein herzliches Dankeschön für diesen famosen Nachmittag!

SeniorenTREFF

 

monatlich

donnerstags, 15 Uhr

 

Ansprechpartner:

Helga Klenk

Tel. 07046/64 17

Gertrud Schreck

Tel. 07046/64 78

Gertrud Sick

Tel. 07046/66 12

Termine

11.04.2019

16.05.2019

13.06.2019

18.07.2019

19.09.2019

17.10.2019

14.11.2019

12.12.2019

Seniorennachmittag im Wald

13.06.2019

 

Letzte Woche fuhren die Weilermer Senioren und ihre Pfaffenhofener Kollegen in den Stromberger Wald. Robert Böckle  hatte ein schönes Plätzchen hergerichtet. Vor der sogenannten Brandhütte, in der früher die Weilermer Waldarbeiter gevespert hatten, saßen wir in gemütlicher Runde. Der Förster i.R. erläuterte uns, dass wir noch auf Weilermer Gemarkung seien. Wir ließen uns Butterbrezeln und Getränke schmecken und sangen mit den Vögeln um die Wette. Natürlich hatte Robert Böckle auch einige Infos über die Probleme mit den Käfern in den Fichten und erklärte uns, wie eine Verjüngung im Wald funktioniert. Da wir mit den Autos dort oben im Wald waren, bot er uns noch die Gelegenheit, bis zum weißen Steinbruch zu fahren und dort zur Aussichtsplattform zu gehen. Fast alle konnten mitgehen, einige waren noch nie auf dem weißen Steinbruch! Wir genossen die wundervolle Aussicht und die Fernsicht bis zum Katzenbuckel im Odenwald. Zum Abschied dankten wir dem Fachmann für den schönen und informativen Nachmittag und versicherten ihm, dass wir nächstes Jahr bestimmt wieder kommen werden.