StartseiteLambertuskirche

Lambertuskirche


Unsere Kirche
Abseits von der Hauptdurchgangstraße durchs Zabergäu steht in Pfaffenhofen eine der schönsten Kirchen der ganzen Gegend. Der eilige Autofahrer sieht höchstens den hellen, quadratisch-gedrungenen Kirchturm herübergrüßen. Wer sich aber Zeit nimmt und zum alten, neu gestalteten Kelterplatz einbiegt, kann sich selbst überzeugen. Dem Heiligen Lambertus war diese Kirche zu katholischer Zeit geweiht. In evangelischer Zeit sind diese Namen oft einfach weggelassen worden, aber wenn ein Bischof für seinen Glauben stirbt (um 706 n. Chr.) kann das eine Gemeinde auch heute noch daran erinnern, dass die Nachfolge Christi auch ins Leiden führen mag. Also nennen wir unsere schöne Kirche bewusst wieder Lambertuskirche.

Die Kirche ist ca. 800 Jahre alt. Der älteste Teil sind der gotische Chor und die ebenfalls gotische Sakristei, deren Wände ca. 400 Jahre alte Fresken zieren. Bemerkenswert ist auch das sehr ausdrucksstarke Kruzifix, das im Jahre 1603 von einem Schreiner aus Schwaigern geschaffen wurde. Im Jahre 1610/12 wurde kein geringerer als der herzogliche Baumeister Heinrich Schickhardt damit beauftragt, die Kirche nach Norden zu erweitern. Dadurch kam der Chorbogen aus der Mittelachse und erhielt als Gegengewicht die schöne Sandsteinkanzel.  Gerne nimmt die Mesnerfamilie Mayer unter Tel. 07046/7134  Ihre Anmeldung (gerne auch Gruppen) entgegen.

 

Kircheninnenraum
Kircheninnenraum

Mit der Fleckenmauer Pfaffenhofen/ Pfarrhaus